Poststraße 5, 65817 Eppstein 06198 57 77 00 info@zahnarzt-eppstein.de
Beratung

Detaillierte Informationen für unsere Patienten

Liebe Patienten und Patientinnen,
auf den folgenden Seiten finden Sie detaillierte Hintergrundinformationen zu allen unseren Behandlungsmöglichkeiten. Hier können Sie in aller Ruhe nachlesen, was Ihnen Herr Dr. Kerkhecker in der Beratung vorgeschlagen hat. Falls Sie weitere Fragen dazu haben, dürfen Sie sich gerne an uns wenden.

Erstberatung

Nach dem Empfang an der Rezeption können Sie noch einen Moment im Wartezimmer Platz nehmen und sich mit Kaffee oder Wasser versorgen. Im freundlich und modern gestalteten Behandlungszimmer erfolgt anschließend die Befunderhebung, Beurteilung und Dokumentation ...

Professionelle Zahnreinigung

Der Nutzen einer Professionellen Zahnreinigung (PZR) besteht nicht im Aufspüren aktuell verbliebener Speisereste. Dazu müsste der Patient die Praxis mehrmals die Woche aufsuchen, was nicht durchführbar ist ...

Parodontitisbehandlung

Wenn gesunde Zähne ihren Halt verlieren. Nicht jeder Zahnfleischrückgang ist auch gleichzeitig eine Parodontitis. Zahnfleisch und Knochen können auch durch andere – nicht entzündliche – Ursachen verdrängt werden, z.B. durch Überlastung beim nächtlichen Pressen der Zähne wie hier im Bild. ..

Lachgasbehandlung

Lachgas wird zur zur Angst- und Stressreduktion (Anxiolyse) eingesetzt. Der in geringen Dosierungen nur schwach ausgeprägte schmerzstillende Effekt des Lachgases ist ausreichend, um die Gabe des örtlichen Betäubungsmittels als weniger lästig zu empfinden ...

Implantatversorgung

Nicht immer wirken Zahnlücken sympathisch. Bei unerwünschtem Zahnverlust lassen sich fehlende Zähne durch das Einbringen von Zahnimplantaten aus Titan oder Keramik ersetzen. Selbstverständlich gibt es auch andere, bewährte Möglichkeiten, Zahnlücken zu schließen. Auf die Frage, welches Verfahren DAS Beste ist, gibt es keine allgemeingültige Antwort. In jeder einzelnen Patientensituation müssen sämtliche Aspekte ...

Ästhetik und Funktion

Es werden mittlerweile mehr als ein halbes Dutzend Veneertypen unterschieden. Momentan sind Non-Prep Veneers “in aller Munde”. Aber auch hier gilt: Es existiert nicht DAS Allheilmittel. Der Erfolg der Behandlung hängt von der korrekten Einschätzung der individuellen Patientensituation ab.

Funktionsanalyse

Die zahnärztliche Funktionsdiagnostik beschäftigt sich mit den Auswirkungen des Kauapparates auf die umgebenden Strukturen und umgekehrt ist die Balance des Kiefergelenkes, der Verbindung zwischen Schädel (cranium) und Unterkiefer (mandibula) gestört, resultieren Beschwerden, die wir mit CMD: Cranio Mandibuläre Dysfunktion bezeichnen.

Röntgendiagnostik

Die Röntgendiagnostik ist nach wie vor die Methode der Wahl, um schmerzlos ohne invasiven Eingriff wichtige Informationen über im Verborgenen liegende Strukturen zu erhalten. Besonders die Aussagekraft über Veränderungen der Hartgewebe Knochen, Zähne und knöchern begrenzte Hohlräume (z.B. die Kieferhöhlen) ist die Domäne des Röntgens und damit für uns Zahnärzte von besonderer Bedeutung.